Zuchtziel

Ich habe ein ganz bestimmtes Bild eines Border Collies im Kopf- meines Border Collies. Diesem möchte ich, unter Berücksichtigung des Rassestandards, näher kommen. Der Border Collie nach meinen Vorstellungen vereint einen gesunden Körper, einen ausgeglichenen Geist, ein ansprechendes Aussehen, sowie einen eifrigen Arbeiter in einem Hund. Daher werden unsere Welpen auch nur an aktive Menschen, Hundesportler oder für die Arbeit am Vieh abgegeben!  

Gesundheit

Mein Border Collie sollte ein gesundes Gebäude haben, frei von Augenkrankheiten und für den Border Collie bekannten genetischen Erbkrankheiten sein. Daher werden alle meine Zuchthunde auf HD, ED, OCD, TNS, NCL, CEA, PRA, IGS, MH, DM und MDR1 getestet, sowie augenuntersucht. Ebenso wird auf mögliche Fälle von Epilepsie bei den Ahnen der Zuchtpartner geachtet. Natürlich achten wir auch im Alltag auf die Gesunderhaltung unserer Tiere, dies setzt eine gute Bemuskelung, artgerechte Ernährung und der minimalste Einsatz von Impfungen, Entwurmungen und Medikamenten voraus. Wir leben nach dem Grundsatz: so wenig wie möglich, so viel wie nötig!  

Geist

Mein Border Collie sollte ein gewissen Maß an Temperament besitzen und trotzdem ausgeglichen sein. Sollte nervenstark sein und ein freundliches, offenes Wesen haben. Intelligent, arbeitswillig und vielseitig einsetzbar sein. Er sollte so klar im Kopf sein, dass er für seine Ursprungsarbeit noch zu gebrauchen ist.

Körper

Mein Border Collie sollte auch im Aussehen überzeugen können. Er sollte kein australisches Fellmonster mit überbreiter Nase sein. Nein, er sollte einen nicht zu breiten, spitz zulaufenden Fang haben. Das Fell sollte dicht, kurz bis mittellang sein, ohne wie ein Plüschtier zu wirken. Schöne Steh- oder Steh- Kippohren, mandelförmige, farblich zur Fellfarbe passende Augen haben. Die Fellfarbe des Hundes ist dabei egal, es sollte nur keinen übermäßigen Weißanteil geben.  

Arbeit

Mein Border Collie sollte vielseitig einsetzbar sein, als Sporthund, Rettungshund, Therapie- oder Assistenzhund, aktiver Familienhund und als Hütehund. Ich möchte, dass der Border Collie weiterhin in der Lage ist seine Arbeit am Vieh zu verrichten, denn darauf wurde hunderte von Jahren selektiert. Ich möchte keinen Border light züchten, der zwar nach einem Border aussieht, aber kein Border mehr drin ist. Jedem steht frei sich für eine Rasse zu entscheiden, aber dann sollte man diese Rasse auch so nehmen wie sie ist und nicht für einen selbst unpassende Eigenschaften wegzüchten (lassen). Natürlich muss nicht jeder Border ans Vieh, viele werden auch in anderen Sparten glücklich, aber man sollte die Bereitschaft mitbringen, seinem Hund die Arbeit am Vieh zu ermöglichen, wenn er sie denn benötigt.